Warum schlafe ich im Urlaub besser als zuhause?

Fachbeitrag von Simon Terhardt zum Schlaf im Urlaub und im eigenen Bett.

Ein Urlaub verspricht Entspannung, das Hotelbett erholsamen Schlaf. Und daheim? Warum schläft es sich im Urlaub eigentlich besser als im eigenen Bett?

Schon in der ersten Nacht im heimischen Bett scheint die Urlaubserholung wieder verflogen zu sein. Altbekannte wie Verspannungen, Nacken- und Rückenschmerzen plagen den Körper – irgendwie liegt es sich nicht gut.

Womöglich liegt es daran, dass man als Urlauber einfach anders liegt: Neben den entspannenden Wohlfühlfaktoren – Sonne, Strand, wenig Stress – gibt es bedeutende Unterschiede zwischen dem Urlaubsschlaf und dem Schlaf zuhause. Beispielsweise sind viele Hotelmatratzen im Vergleich zu heimischen Versionen fester, tragen dementsprechend das Becken und unterstützen die Körpermitte der schlafenden Hotelgäste. Ganz im Gegenteil zu den vielen, leider häufig durchgelegenen Matratzen zuhause, die den Körper nicht optimal unterstützen. Doch Vorsicht: Der simple Kauf einer festen oder weichen Matratze allein vertagt das Problem lediglich. Schnell stellen sich die Schlafprobleme wieder ein. Aber warum ist das so?

„Der Körper ist unglaublich anpassungsfähig“, sagt Simon Terhardt, der sich seit 2002 auf gesunden Schlaf spezialisiert hat. „Neue Schlafherausforderungen wie festere Matratzen oder ein zu weiches Boxspringbett sind auf kurze Zeit – so auch im Urlaub – für den Körper ansprechend.“ Für Simon Terhardt gilt aber: Der Körper ist das Maß, um langfristig erholsam, gesund und schmerzfrei zu schlafen. „Letzten Endes kommt es auf eine kompetente und individuelle Beratung an, um die richtige Schlafumgebung für den Menschen zu finden. Wir unterscheiden uns doch alle hinsichtlich Körperproportion, Gewicht, Schlafgewohnheiten und den kleinen Wehwehchen – Universallösungen für gutes Schlafen wirken da etwas deplatziert.“

In einer professionellen Beratung wird der Körper beispielsweise in einem Messportal oder mit einer Messweste ausgemessen, dem Kunden die Lage der Wirbelsäule gezeigt und das passende Bettsystem – also Matratze und Lattenrost – gefunden. Darauf werden unter anderem auch die Rahmenhöhe des Bettes und somit die Sitzhöhe und eventuell ein Topper abgestimmt. „Suchen Sie sich einen Fachmann, der Sie persönlich zum Thema ‚gesunder Schlaf‘ kompetent berät und keine Pauschalaussagen trifft“, meint Simon Terhardt.

Zurück

Lattoflex - Machen Sie die Rückenanlayse auf dem Dosigraph.

Und gewonnen hat ... der gute Schlaf

Von wegen verschlafen … beim Kirchhellener Brezelfest wurde richtig gefeiert und wir von der Traumwerkstatt waren auch mit dabei.

Weiterlesen

Bewusst für die Heimat, bewusst für mich

Wer Wert auf die Herkunft von Produkten und Waren legt, weiß, welche Qualitätsansprüche wichtig sind.

Weiterlesen

Öffnungszeiten

Montag–Freitag
10:00–18:30 Uhr 

Samstag
10:00–15:00 Uhr
und nach Vereinbarung


Traumwerkstatt Terhardt

Bachstraße 18
45964 Gladbeck

Tel.: 02043 376001
Fax: 02043 376002
Kontaktformular
E-Mail

Initiative Rückenschmerzesfreies Gladbeck
Logo Firma lattoflex
Logo Firma RÖWA
Logo Firma SCHLOSSBERG Switzerland
Logo Firma Christian Fischbacher
Logo Firma SCHRAMM
Logo der Firma TEMPUR
Logo Müller Möbelwerkstätten
Logo Firma auping
Logo Firma LEXINGTON
Diese Webseite nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können.
weitere Informationen